Inline-Skates Vergleich – Inliner für Männer und Frauen

K2 Damen Inliner Alexis 80 im Inline-Skates Vergleich

Inline-Skaten gehört zu den beliebten Trendsportarten und ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Beim Inline-Skating wird der Körper auf verschiedene Arten beansprucht und Kondition und Ausdauer werden dabei verbessert. Als Alternative zum Walken und Joggen benötigt man dafür lediglich ein paar gute Inliner und etwas Übung. Doch ganz egal ob Inliner für Frauen oder Inliner für Männer – beim Kauf sollte man auf einige wichtige Kriterien achten, damit man auch möglichst lange Freude an den neuen Inlinern hat. In unserem Inline-Skates Vergleich gehen wir im Folgenden auf diese Kriterien ein und stellen Marken-Inliner für Frauen und Männer vor. Weiterlesen

Skifahren auf der Seiser Alm – Ein Genuss-Skigebiet und Winterparadies

Skifahren auf der Seiser Alm_Blick vom Puflatsch

Südtirol steht im Sommer wie auch im Winter für eine fantastische Bergwelt. Zahlreiche Skigebiete laden Skifahrer jeden Könnens in die Dolomiten ein. Nicht jedes Skigebiet ist allerdings so auf Familien ausgelegt wie die Seiser Alm, die Dank ihrer Eigenschaft als Europas größte Hochalm bis in den April hinein relativ schneesicher ist. Skifahren auf der Seiser Alm ist jedoch nicht nur für Familien mit kleinen Kindern interessant, auch Anfänger, Genuss-Skifahrer, Langläufer und Snowboarder finden auf der “Alpe die Siusi” tolle Wintersportbedingungen mit bestens präparierten Pisten und Loipen. Weiterlesen

Skifahren in Serfaus-Fiss-Ladis – Familienskigebiet im Schneeparadies

Serfaus-Fiss-Ladis_Frommesabfahrt

Serfaus-Fiss-Ladis liegt am Fuße der Samnaungruppe und gehört zu den großen Skigebieten in Tirol. Bekannt ist es vor allem als Familienskigebiet und wurd bereits mehrfach in dieser Hinsicht ausgezeichnet. Durch den Zusammenschluss der Skigebiete von SerfausFiss und Ladis ist ein großes Skigebiet entstanden, welches sich mit von 1.200 bis 2.820 Meter erstreckt und somit bis ins Frühjahr schneesicher ist. Weiterlesen

Skifahren in Hochgurgl – Schneesicherheit und Panorama pur

Skifahren in Hochgurgl_Kirchenkarbahn

Vielen Skifahrern ist das Ötztal vor allem wegen dem Skigebiet in Sölden bekannt. Wer aber abseits von Trubel und Après-Ski-Wahnsinn Skifahren möchte, findet in Hochgurgl (2.150 m) und Obergurgl (1.930 m) ein schneesicheres und entspanntes Skigebiet mit insgesamt 112 Pistenkilometer, das sowohl für Familien wie auch ambitionierte Skifahrer bestens geeignet ist. Weiterlesen

Wanderung vom Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee

Unterhalb des Schänzlekopf_Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee

Eine sehr schöne Wanderung im Allgäu führt vom Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee und von dort aus hinunter nach Hinterstein. Der Jubiläumsweg ist ein Höhenweg mit traumhaftem Panorama, der überwiegend auf einer Höhe zwischen ca. 1.800 bis 2.000 m verläuft. Es handelt sich hier um einen teilweise anspruchsvollen alpinen Weg, der Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erfordert und den man nicht unterschätzen sollte. Diese Tour bietet sich als Etappe auf einer mehrtägigen Wandertour mit Hütten-Übernachtung an, wenn man am Vortag zum Prinz-Luitpold-Haus aufgestiegen ist, zum Beispiel über das Oytal oder das Laufbacher Eck. Weiterlesen

Wanderung von Oberstdorf über das Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus

Prinz-Luitpold-Haus_Wandertour Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus

Eine sehr schöne Wanderung in den Allgäuer Alpen führt von Oberstdorf durch das Oytal über die Käseralpe und den Himmelecksattel zum Prinz-Luitpold-Haus (1846 m). Diese Tour vom Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus bietet sich als Etappe auf einer mehrtägigen Wandertour mit Hütten-Übernachtung an, etwa um am nächsten Tag über den Jubiläumsweg zum Schrecksee weiterzugehen.

Startpunkt der Wandertour über das Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus ist die Talstation der Nebelhornbahn in Oberstdorf (814 m). Von hier aus führt der Weg auf der geteerten Straße vorbei am Skisprung-Stadion in Richtung Oytal. Von hier aus führt der Weg in Richtung Oytal und Älpelesattel, zunächst über zwei etwas steilere Kurven hinauf, danach für eine ganze Weile relativ flach weiter. Weiterlesen

Strandsegeln in St. Peter-Ording – Outdoor-Sport mit Meerblick

Strandsegeln in St. Peter-Ording_Strandsegler beim Parken

St. Peter-Ording gehört zu den beliebtesten Wassersport-Destinationen in Deutschland. Neben Surfen und Kiten im Meer bietet aber auch der Strand selbst tolle Sportmöglichkeiten, zum Beispiel das bekannte und traditionelle Strandsegeln. Beim Strandsegeln fährt man mit den dreirädrigen Strandsegelwagen auf dem glatten und festen Sandboden über den Strand und wird dabei wie beim klassischen Segeln nur vom Wind angetrieben. Profis können dabei mit entsprechendem Segelwagen Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreichen. Aber auch für Anfänger und neugierige Outdoor-Sportler ist das Strandsegeln in St. Peter-Ording relativ einfach erlernbar, z.B. in einem Strandsegelkurs, wie er von Nordsport Events SPO angeboten wird. Dabei kann man zwischen einem Schnupperkurs oder gleich einem Grundkurs wählen. Hier folgt der Erlebnisbericht zum 4-stündigen Schnupperkurs im Strandsegeln:

Weiterlesen

Wanderung über den Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte

Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte_Blick ins Rappenalptal

Eine sehr schöne Panorama-Wanderung im Kleinwalsertal führt von der Bergstation der Kanzelwandbahn auf dem Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte. Dabei führt der Weg über die Roßgundscharte anstatt der bekannten Fiderepasshütte. Start der Wanderung ist die Bergstation der Kanzelwandbahn, die man entweder bequem mit der überteuerten Seilbahn erreicht oder alternativ zu Fuß von Riezlern aus in ca. 2,5 Stunden Aufstieg. Von der Bergstation auf 1.920 m führt uns der Weg in wenigen Minuten zur Kanzelwandscharte, von der ein kurzer und drahtseilversicherter Steig hinauf zum Gipfelkreuz auf 2.058 m führt, der jedoch recht einfach zu meistern ist.  Weiterlesen