Sellrainer Hüttenrunde – Von der Dortmunder Hütte zur Schweinfurter Hütte via Kraspesspitze

Kraspesspitze_Blick Richtung Wildeskar

Eine schöne und abwechslungsreiche Etappe der Sellrainer Hüttenrunde führt von der Dortmunder Hütte zur Schweinfurter Hütte. Besonders lohnswert ist nach dem Aufstieg durch die Finstertaler Scharte noch die Variante über die Kraspesspitze zu gehen, die eine grandiose Aussicht über die Stubaier Bergwelt bietet.

Start der Tour ist an der Dortmunder Hütte (1.950 m) in Kühtai, die sich im Vorfeld für eine Übernachtung anbietet. Von hier aus läuft man zunächst ein paar Meter Richtung Bergbahn bis man rechterhand die große Staumauer des Finstertaler Stausees sieht. Weiterlesen

Sellrainer Hüttenrunde – Von der Schweinfurter Hütte zur Pforzheimer Hütte via Zwieselbacher Roßkogel

Zwieselbacher Roßkogel_Weg zum Gipfel

Eine sportliche, aber sehr reizvolle Etappe der Sellrainer Hüttenrunde in den Stubaier Alpen führt als Variante von der Schweinfurter Hütte über den Zwieselbacher Roßkogel zur Pforzheimer Hütte. Start der Tour ist an der urigen Schweinfurter Hütte (2.034 m), die sich im Vorfeld für eine Übernachtung anbietet. Von hier aus führt der gut ausgebaute Fahrweg über die Zwieselbachalm hinein ins Zwieselbachtal, bis nach ein paar hundert Metern am „Brunnen-Stabl“ links der Abzweig hinauf in Richtung Zwieselbacher Roßkogel kommt. Weiterlesen

Wanderung vom Spullersee über die Ravensburger Hütte nach Zug

Wanderung vom Spullersee über die Ravensburger Hütte nach Zug_Blick zum Spullersee

Eine einfache, aber sehr schöne Wanderung im Lechquellengebirge führt vom Spullersee (1.827 m) oberhalb von Lech über die Ravensburger Hütte und das Stierlochjoch hinab nach Zug zum Fischteich und wieder zurück nach Lech. Zum Spullersee gelangt man von Zug aus über die malerische Mautstrasse, die mit dem eigenen PKW allerdings nur vor 8:00 und nach 16:30 befahrbar ist. Die einfachste Variante, um zum Spullersee zu gelangen, ist daher von Lech aus den Wanderbus 6 zu nehmen. Zudem kann man sein Auto in Lech sehr unkompliziert in der Parkgarage Anger parken. Alternativ kann man auch bereits von Lech aus über das Zugertal zum Spullersee wandern, dann wird aus der Tour allerdings eine ordentliche Tagestour. Weiterlesen

Wanderung vom Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee

Unterhalb des Schänzlekopf_Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee

Eine sehr schöne Wanderung im Allgäu führt vom Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee und von dort aus hinunter nach Hinterstein. Der Jubiläumsweg ist ein Höhenweg mit traumhaftem Panorama, der überwiegend auf einer Höhe zwischen ca. 1.800 bis 2.000 m verläuft. Es handelt sich hier um einen teilweise anspruchsvollen alpinen Weg, der Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erfordert und den man nicht unterschätzen sollte. Diese Tour bietet sich als Etappe auf einer mehrtägigen Wandertour mit Hütten-Übernachtung an, wenn man am Vortag zum Prinz-Luitpold-Haus aufgestiegen ist, zum Beispiel über das Oytal oder das Laufbacher Eck. Weiterlesen

Wanderung von Oberstdorf über das Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus

Prinz-Luitpold-Haus_Wandertour Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus

Eine sehr schöne Wanderung in den Allgäuer Alpen führt von Oberstdorf durch das Oytal über die Käseralpe und den Himmelecksattel zum Prinz-Luitpold-Haus (1846 m). Diese Tour vom Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus bietet sich als Etappe auf einer mehrtägigen Wandertour mit Hütten-Übernachtung an, etwa um am nächsten Tag über den Jubiläumsweg zum Schrecksee weiterzugehen.

Startpunkt der Wandertour über das Oytal zum Prinz-Luitpold-Haus ist die Talstation der Nebelhornbahn in Oberstdorf (814 m). Von hier aus führt der Weg auf der geteerten Straße vorbei am Skisprung-Stadion in Richtung Oytal. Von hier aus führt der Weg in Richtung Oytal und Älpelesattel, zunächst über zwei etwas steilere Kurven hinauf, danach für eine ganze Weile relativ flach weiter. Weiterlesen

Wanderung über den Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte

Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte_Blick ins Rappenalptal

Eine sehr schöne Panorama-Wanderung im Kleinwalsertal führt von der Bergstation der Kanzelwandbahn auf dem Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte. Dabei führt der Weg über die Roßgundscharte anstatt der bekannten Fiderepasshütte. Start der Wanderung ist die Bergstation der Kanzelwandbahn, die man entweder bequem mit der überteuerten Seilbahn erreicht oder alternativ zu Fuß von Riezlern aus in ca. 2,5 Stunden Aufstieg. Von der Bergstation auf 1.920 m führt uns der Weg in wenigen Minuten zur Kanzelwandscharte, von der ein kurzer und drahtseilversicherter Steig hinauf zum Gipfelkreuz auf 2.058 m führt, der jedoch recht einfach zu meistern ist.  Weiterlesen

Wanderung über den Tobelweg zur Gaisalpe – Natur pur im Allgäu

Tobelweg zur Gaisalpe _Start

Ob mit Kinder oder ohne – eine Wanderroute sollte abwechslungsreich und unterhaltsam sein. Ein sehr spannender Wanderweg im Allgäu führt von Reichenbach bei Oberstdorf über den Tobelweg zur Gaisalpe. Diese Wandertour verspricht einen schattigen Aufstieg durch den Tobel im Gaisalptal und ist somit ideal für heiße Sommertage. Auch für trittsichere Kinder ab ca. 3-4 Jahren ist diese Tour ein großes Abenteuer, sollte aber nur in Begleitung der Eltern und mit geeignetem Schuhwerk begangen werden. Weiterlesen

Wanderung über das Gottesackerplateau zum Hahnenköpfle

Wanderung über das Gottesackerplateau_Felslandschaft

Ein Klassiker im Schwarzwassertal ist die Rundwanderung aus dem „Wäldele“ über das Gottesackerplateau hinauf zum Hahnenköpfle (2.085 m) und unterhalb des Hohen Ifen wieder zurück ins Tal. Die Tour bietet neben knackigen Anstiegen und alpinen Wegen ein schönes Gipfelerlebnis und traumhafte Aussicht. Vor allem das Panorama der Allgäuer und Lechtaler Alpen, die felsige Landschaft des Gottesackerplateaus und an klaren Tagen die Sicht bis hin zum Bodensee sind herrlich. Weiterlesen