Sellrainer Hüttenrunde – Von der Dortmunder Hütte zur Schweinfurter Hütte via Kraspesspitze

Kraspesspitze_Blick Richtung Wildeskar

Eine schöne und abwechslungsreiche Etappe der Sellrainer Hüttenrunde führt von der Dortmunder Hütte zur Schweinfurter Hütte. Besonders lohnswert ist nach dem Aufstieg durch die Finstertaler Scharte noch die Variante über die Kraspesspitze zu gehen, die eine grandiose Aussicht über die Stubaier Bergwelt bietet.

Start der Tour ist an der Dortmunder Hütte (1.950 m) in Kühtai, die sich im Vorfeld für eine Übernachtung anbietet. Von hier aus läuft man zunächst ein paar Meter Richtung Bergbahn bis man rechterhand die große Staumauer des Finstertaler Stausees sieht. Weiterlesen

Sellrainer Hüttenrunde – Von der Schweinfurter Hütte zur Pforzheimer Hütte via Zwieselbacher Roßkogel

Zwieselbacher Roßkogel_Weg zum Gipfel

Eine sportliche, aber sehr reizvolle Etappe der Sellrainer Hüttenrunde in den Stubaier Alpen führt als Variante von der Schweinfurter Hütte über den Zwieselbacher Roßkogel zur Pforzheimer Hütte. Start der Tour ist an der urigen Schweinfurter Hütte (2.034 m), die sich im Vorfeld für eine Übernachtung anbietet. Von hier aus führt der gut ausgebaute Fahrweg über die Zwieselbachalm hinein ins Zwieselbachtal, bis nach ein paar hundert Metern am „Brunnen-Stabl“ links der Abzweig hinauf in Richtung Zwieselbacher Roßkogel kommt. Weiterlesen

Wanderung vom Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee

Unterhalb des Schänzlekopf_Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee

Eine sehr schöne Wanderung im Allgäu führt vom Prinz-Luitpold-Haus über den Jubiläumsweg zum Schrecksee und von dort aus hinunter nach Hinterstein. Der Jubiläumsweg ist ein Höhenweg mit traumhaftem Panorama, der überwiegend auf einer Höhe zwischen ca. 1.800 bis 2.000 m verläuft. Es handelt sich hier um einen teilweise anspruchsvollen alpinen Weg, der Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erfordert und den man nicht unterschätzen sollte. Diese Tour bietet sich als Etappe auf einer mehrtägigen Wandertour mit Hütten-Übernachtung an, wenn man am Vortag zum Prinz-Luitpold-Haus aufgestiegen ist, zum Beispiel über das Oytal oder das Laufbacher Eck. Weiterlesen

Schneeschuh-Vergleich – Die besten für alpine Touren und Schneewanderungen

Tubbs Schneeschuhe Flex ALP im Schneeschuh-Vergleich

Tiefer Schnee bietet beste Wintersportbedingungen und mit dem Schneeschuhwandern hat sich mittlerweile eine weitere Wintersportart etabliert. Mit den speziellen Schneeschuhen sinkt man praktisch nicht ein und kann so auch auf ungespurten Wegen lange Schneeschuhtouren unternehmen. Wer als begeisterter Wintersportler auch entlegene Stellen abseits der Pisten erreichen möchte, ist daher mit Schneeschuhen gut beraten. Durch die große Auflagefläche wird das eigene Körpergewicht optimal verteilt und auch verschneites Gelände ist kein Problem mehr. Und werden die Schneeschuhe im Tal nicht mehr gebraucht, können sie einfach an den Rucksack gehängt werden. Schneeschuhe sind in verschiedenen Varianten und Ausführungen erhältlich. In unserem Schneeschuh-Vergleich gehen wir daher auf Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene ein. Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf ist dabei das eigene Körpergewicht, dass maßgeblich für die Wahl des richtigen Schneeschuhs ist. Weiterlesen

Wanderung über das Gottesackerplateau zum Hahnenköpfle

Wanderung über das Gottesackerplateau_Felslandschaft

Ein Klassiker im Schwarzwassertal ist die Rundwanderung aus dem „Wäldele“ über das Gottesackerplateau hinauf zum Hahnenköpfle (2.085 m) und unterhalb des Hohen Ifen wieder zurück ins Tal. Die Tour bietet neben knackigen Anstiegen und alpinen Wegen ein schönes Gipfelerlebnis und traumhafte Aussicht. Vor allem das Panorama der Allgäuer und Lechtaler Alpen, die felsige Landschaft des Gottesackerplateaus und an klaren Tagen die Sicht bis hin zum Bodensee sind herrlich. Weiterlesen

Wanderung vom Vilsalpsee auf das Gaishorn im Tannheimer Tal

Wanderung vom Vilsalpsee auf das Gaishorn_Gipfelkreuz

Ein Klassiker im Tannheimer Tal ist die Wanderung vom Vilsalpsee auf das Gaishorn (2247 m). Die Tour bietet neben knackigen Anstiegen und alpinen Wegen ein herrliches Gipfelerlebnis und traumhafte Aussicht über das Tannheimer und Hintersteiner Tal und die umliegenden Gipfel bis hin zur Zugspitze.

Zum Startpunkt der Tour am Vilsalpsee im Naturschutzgebiet bei Tannheim gelangt man entweder zu Fuß oder per Wanderbus von Tannheim aus. Alternativ kann man vor 10 Uhr auch mit dem Auto bis zum kostenpflichtigen Parkplatz am Vilsalpsee (1165 m) fahren. Von dort aus führt ein breiter Schotterweg am rechten Seeufer entlang bis zur idyllisch gelegenen Vilsalpe, die man nach ca. 20 Minuten Gehzeit erreicht. Weiterlesen

Stirnlampen Vergleich – Worauf beim Kauf einer Kopflampe achten?

PETZL Reactik®+ im Stirnlampen Vergleich

Ob beim Bergsteigen, Wandern, Laufen, Radfahren oder beim Camping, eine Stirnlampe darf bei vielen Outdoor-Aktivitäten einfach nicht fehlen. Die praktischen Kopflichter halten beide Hände frei und sorgen für Licht genau dort, wo man es braucht. Das Stirnband hält die Lampe sicher am Kopf und so sind auch einmal in der Dunkelheit Arbeiten mit beiden Händen möglich. Wer schon einmal versucht hat, ein Zelt in der Dunkelheit aufzubauen, wird auf die Stirnlampe nicht mehr verzichten wollen. Und auch überall dort, wo sonst der Partner eine Taschenlampe halten musste um etwas zu erkennen, kommt jetzt die Stirnlampe zur Anwendung. Doch worauf soll man beim Kauf achten? In unserem Stirnlampen Vergleich zeigen wir Lampen in unterschiedlichen Preissegmenten und sagen, worauf man bei der Auswahl der passenden Stirnlampe achten sollte.

Die passende Stirnlampe – Worauf beim Kauf achten?

Es gibt verschiedene Modelle, die sich für unterschiedliche Einsatzzwecke eignen. Wer sich eine neue Stirnlampe zulegen möchte, sollte sich vorab über folgende Punkte Gedanken machen: Weiterlesen