woom Bikes für Kinder – Das woom 4 Bike im Praxis-Test!

Ein hochwertiges Kinderfahrrad, das leicht ist, sich einfach fährt und auch noch wie ein cooles Mountainbike aussieht? So ein Rad suchen vermutlich die meisten Eltern für ihr Kind. Bei der Wahl des perfekten Kinderrads für den Nachwuchs steht man als Eltern oft vor der Qual der Wahl. Mit zunehmender Radgröße wachsen zudem die Anforderungen an Bremsen, Gewicht, Handling und auch an eine Gangschaltung. Leider merkt man aber erst nach dem Kauf, ob das Kind auch wirklich mit dem Fahrrad klar kommt. Da unser Junior bereits mit dem woom 3 Kinderfahrrad beste Erfahrungen gemacht hat, haben wir uns bei der nächsten Fahrrad-Größe wieder für ein woom Bike entschieden, dieses Mal für das 20 Zoll große woom 4 Bike. Unsere persönlichen Erfahrungen zum woom Bike im Praxis-Test haben wir nachfolgend zusammengefasst.

woom Bike_woom 4

 

Worauf sollte man beim Kauf eines Kinderfahrrads für 6-8-jährige achten?

Die klassische Fahrradgröße für ca. 6 bis 8-jährige Kinder liegt bei 20 Zoll. Diese Räder sind in der Regel für Kinder von ca. 115 bis 130 cm geeignet. Je nach Hersteller variiert dies ein bisschen. Beim Umstieg auf 20 Zoll Räder können Kinder in der Regel bereits Fahrradfahren, jedoch kommen zwei neue Facetten hinzu: Das Schalten und je nach bisherigen Kinderrad auch das Bremsen mit zwei Handbremsen. Es ist daher wichtig, ein Rad zu wählen, das sich gut an die Anatomie des Kindes anpassen lässt, d.h. es sollten sich der Lenker und Sattel anpassen lassen. Vor allem aber sollten sich die Bremsen und der Schaltgriff gut mit kleinen Kinderhänden bedienen und entsprechend darauf einstellen lassen. Zudem spielt das Gewicht bei Kinderrädern eine wichtige Rolle.

woom Bike_woom 4 Bike

Das woom 4 ist ein Leichtgewicht für kleine Biker

Bei der ersten Betrachtung des woom 4 im Praxis-Test fällt sofort das sehr niedrige Gewicht auf. Es wiegt ohne Pedale gerade einmal 7,3 kg und ist damit selbst mit optionalem Zubehör wie Schutzblechen und Gepäckträger noch deutlich leichter, als die meisten vergleichbaren Fahrräder für Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren. Dies ist ein enormer Vorteil gegenüber den meisten 20 Zoll Kinderfahrrädern, die je nach Hersteller in der Regel mehr als 10 kg wiegen. Das woom 4 Bike ist somit rund 3 kg leichter als vergleichbare Kinderfahrräder. Vor allem für leichtere und zierlichere Kinder bedeutet dies ein deutliches Plus an Fahrkomfort und Sicherheit.

 

Warum das Gewicht bei Kinderfahrrädern so eine große Rolle spielt

In der Relation zu Erwachsenenfahrrädern sind Kinderräder deutlich schwerer, da die kleinen ja nur ein paar Kilo mehr wiegen als ihre Fahrräder. So fällt es beispielsweise bei einem 80 kg schweren Erwachsenen kaum ins Gewicht, ob das Rad 3 Kilo mehr oder weniger wiegt, aber bei einem Kind mit ca. 18 bis 20 kg Körpergewicht bedeuten 3 kg weniger Gewicht eine immense Erleichterung. Diese Erleichterung spürt man bei allem – beim Fahren wie auch beim Handling drum herum.

 

8 Gänge für mehr Fahrspass und mehr Reichweite

Mehr Gänge bedeuten leichteres Treten und damit weniger Kraftaufwand. Das woom 4 Bike verfügt über 8 Gänge, die sich am rechten Lenkergriff mit der SRAM X4 Schaltung mit einem Grip Shift-Drehschalter schalten lassen. Auch für zierliche Kinderhände lässt sich der Drehgriff ziemlich leicht bedienen und somit entspannt den Gang wechseln. Praktischerweise wird der entsprechende Gang sehr deutlich am Drehschalter angezeigt, was Kinder die Orientierung bei der Gangwahl erleichtert.

Die Übersetzung der 8-Gang-Schaltung liegt 29 Zähnen vorne und 11-28 Zähnen hinten und ist somit für die Radgröße angemessen. Der Gangwechsel erfolgt sehr geschmeidig und eindeutig ohne haken oder ruckeln. Von den ersten Schaltversuchen bis zum souveränen hoch- und runterschalten der Gänge hat es bei unserem Junior gerade einmal 2 Runden um den nah gelegenen Ententeich gebraucht. Während bisher mit dem 16 Zoll Rad nur Touren bis max. 10 km drin waren, sind dank der 8 Gänge beim woom 4 Bike nun auch deutlich längere Radtouren machbar. Auch Anstiege werden nun souverän gemeistert. Das freut den Junior und den Papa zugleich!

 

Leichtes Handling und kindgerechte Ergonomie mit dem woom 4 Bike

Ein Kinderfahrrad muss hochwertig und sicher sein, sollte Kindern aber vor allem richtig viel Spass am Radfahren bereiten. Dies gelingt beim woom 4 Bike durch die Leichtigkeit, mit der es sich fahren lässt. Durch das niedrige Gewicht sowie dem tiefen Einstieg und Schwerpunkt bietet das woom 4 eine sehr gute Balance und lässt sich auch schon von 5-6 jährigen Kindern sicher beherrschen. Nahezu alle Komponenten des woom 4 Bike wurden extra auf die Bedürfnisse und die Anatomie von Kindern ausgearbeitet. So ist zum Beispiel der Sattel anatomisch passend zum Beckenknochen des Alters der Kinder optimiert und auf eine leicht gestreckte Sitzposition hin konzipiert. Durch die dadurch leicht nach vorne gestreckte Sitzposition auf dem Sattel und dem einstellbaren Lenker sitzt der Junior sowohl beim sportlichen Fahren auf Waldwegen wie auch gemütlichen Cruisen immer entspannt auf dem Rad. Mehr Infos zu den Spezifikationen des woom 4 Bike.

 

Qualitativ hochwertige Verarbeitung

Das woom 4 Bike kostet mit etwas über 400 Euro zwar teilweise ordentlich mehr als andere Kinderräder, ist dafür aber auch entsprechend hochwertig verarbeitet. Vom Alu-Rahmen über die Bremsen und Gangschaltung bis hin zum Sattel mit Anlehnschutz und den leicht laufenden Alu-Rädern stimmt die Qualität der Komponenten und Verarbeitung einfach. Auch die reflektierenden Reifen sind griffig und bieten sowohl auf der Strasse, wie auch auf Waldwegen oder leichtem Gelände mit Schotter besten Halt. Die V-Bremsen sind griffig und lassen sich auch von Kinderhänden leicht bedienen. Schnellspanner an Sattel und Rädern erleichtern die Höhenanpassung und den Transport des Rades.

Tipp: Nach einer einmaligen Zahlung von 47,- Euro kann man mit dem woom upCYCLING-System sein gebrauchtes woom Bike beim Kauf des nächst größeren Rads wieder in Zahlung geben und bekommt dafür 40% des Kaufpreises erstattet. Bedenkt man den Wertverfall, den man bei manchen anderen Kinderrädern hat, ist dies durchaus eine Überlegung wert.

 

Unser Fazit zum woom 4 Bike im Praxis-Test

Das woom 4 Bike hat uns im Praxis-Test komplett überzeugt. Für unseren Junior ist es in erster Linie ein Fahrrad, das klasse aussieht, leicht zu fahren ist und ihm sehr viel Fahrspass bietet. Er fährt sicher, kommt mit dem Rad bestens zurecht und vor allem sind für ihn durch das niedrige Gewicht und die 8 Gänge nun auch größere Distanzen und auch Anstiege gut machbar. Für längere Touren bietet es sich an, den Flaschenhalter und den Gepäckträger noch mit zu kaufen. Aus elterlicher Sicht hingegen überzeugt das woom 4 durch die sehr gute Qualität und Verarbeitung sowie die durchdachte Ergonomie und das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch der Zusammenbau des Rads war in wenigen Minuten erledigt. Alles in allem ist das woom 4 Bike eine echte Empfehlung für Kinder und Familien, die gerne und viel mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Hier kann man das woom 4 Bike online kaufen. 

 

Vorteile des woom 4 im Praxis-Test

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Niedriges Gewicht
  • Ergonomisches und kindgerechtes Design
  • Leichtes Handling und tolles Fahrverhalten auf allen Untergründen
  • Einfacher Zusammenbau
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile des woom 4 im Praxis-Test

  • Für die StVZO-Zulassung müssen noch Scheinwerfer nachgerüstet werden.
  • Das Fahrrad kommt „nackt“, d.h. Schutzbleche, Scheinwerfer und ggf. Flaschenhalter und Gepäckträger müssen zusätzlich gekauft werden.

Die wichtigsten Fakten zum woom 4 Kinderrad

  • Größe: 20 Zoll
  • Gewicht: 7,3 kg (ohne Pedale)
  • Altersempfehlung: 6 – 8 Jahre oder 115 – 130 cm Körpergröße
  • Bremsen: V-Brakes vorne und hinten
  • Anzahl Gänge: 8
  • Schaltung: SRAM X4 Drehgriff-Schaltung
  • StVZO-Zulassung: Nur mit zusätzlichen Scheinwerfern
  • Preis: 419,- EUR

 

Hier gibt es einen kurzen Rundum-Blick vom woom 4 Bike:

 

Der passende Helm zum woom Kinderfahrrad

woom HelmEin passender und vor allem sicherer Fahrradhelm ist mindestens genauso wichtig wie das Fahrrad selber. Wer ein woom Bike fährt, sollte sich auch den passenden woom Helm zum Rad anschauen. So wie das Fahrrad, ist auch der Helm speziell an die Bedürfnisse von Kindern angepasst. So lässt er sich leicht verstellen und ist gut belüftet. Während die meisten Kinderhelme nur kleine Varianten der Erwachsenenhelme sind, bietet der woom Kinderhelm zusätzlich einen besonders tiefen Schutz am Hinterkopf und auch an den Schläfen. Zudem bietet das Visier vorne einen zusätzlichen Schutz bei einem Sturz. Innovativ ist aber vor allem der Magnetverschluss, der sich von kleinen Kindern sogar mit einer Hand deutlich leichter bedienen lässt, als die gängigen Ratschen-Verschlüsse. So kann das Kind ohne Probleme den Helm selber an- und ausziehen.

Hier gibt’s weitere Infos zu den Features vom woom Helm.

 

Welches woom Bike für welche Kindergröße?

woom Bikes für Kinder gibt es für Kinder von ca. 18 Monaten bis 14 Jahren und vom Laufrad bis zum 24 Zoll Jugendfahrrad. Hier die Größen im Überblick:

woom 1: 12“ Laufrad, 1,5 – 3,5 Jahre oder von 82 – 100 cm

woom 1 Plus: 14“ Laufrad, 3 – 4,5 Jahre oder 95 – 110 cm

woom 2: 14“ Fahrrad, 3 – 4,5 Jahre oder 95 – 110 cm

woom 3: 16“ Fahrrad, 4 – 6 Jahre oder 105 – 120 cm

woom 4: 20“ Fahrrad, 6 – 8 Jahre oder 115 – 130 cm

woom 5: 24“ Fahrrad, 7 – 11 Jahre oder 125 – 145 cm

woom 6: 26“ Fahrrad, 10 – 14 Jahre oder 140 – 165 cm

Weitere Infos zu den Kinderfahrrädern gibt es auf woombikes.com.

 

 

Weitere Artikel zum Thema Sportausrüstung für Kinder

woom 3 im Praxis-Test – Wirklich das ideale Kinderfahrrad?
Kinder-Inliner Vergleich – Inline-Skates für Jungen und Mädchen
Kinder-Sportbrillen Vergleich – Sport- und Sonnenbrillen für Kinder
Lenkdrachen-Vergleich – Eher Lenkmatte, Lenk- oder Kitedrachen kaufen?
Gartentrampolin-Vergleich – Worauf beim Trampolin-Kauf achten?

 

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf unseren eigenen realen Erfahrungen mit dem woom 4 Bike und gibt unsere freie und individuelle Meinung wieder. Er wurde nicht von woombikes beeinflusst.

 

woom Bikes für Kinder – Das woom 4 Bike im Praxis-Test!
5 (100%) 13 votes

2 Gedanken zu „woom Bikes für Kinder – Das woom 4 Bike im Praxis-Test!

Kommentare sind geschlossen.